Mein Ausflug in die Welt der Gehörlosen

Beitragsseiten

Ich muss nur verstehen, was ich sehe!

 Aber nein! Ich erlebte ein wunderbares Frühstück – kein störendes Klappern und Scherbeln von Geschirr – kein störendes, lautes Gespräch oder Geräusch aus dem Hintergrund und um mich herum. Mein Gespräch konzentrierte sich auf das, was meine Augen erfassten.

Ich hatte das Gefühl, ich brauche nur das zu verstehen, was ich sehe. Und das war wunderbar. Mir kam es so vor, als könnte ich mich viel entspannter und lockerer unterhalten.

Natürlich hatte ich meine Gesprächsteilnehmer darauf hingewiesen, dass ich keine Hörgeräte trage. Auch wenn wir manchmal "stolperten", klappte es für mich erstaunlich gut.

Flügel der Erleichterung

 So entschloss ich mich, es den ganzen Tag "ohne" auszuprobieren. Es funktionierte wunderbar und so passierte es, dass ich mich fühlte, als könnte ich die ganze Welt umarmen. Alles um mich herum kam mir plötzlich so leicht vor, als hätte ich eine schwere Last verloren und stattdessen Flügel bekommen. Ich erlebte ein Gefühl der Erleichterung, das für mich nur schwer zu beschreiben ist. Es war ein wunderbares Erlebnis für mich, als hätte ich die Probleme der hörenden Welt einfach ausgeschaltet.

Natürlich ist mir klar, dass all das nur möglich war, weil alle Kursteilnehmer sehr verständnisvoll und rücksichtsvoll miteinander und untereinander umgingen.

Zu Hause, wieder in der Welt der Guthörenden, gibt mir diese gute Erfahrung sogar Kraft, die trotz guter Hörgeräte bestehenden Probleme der Schwerhörigkeit, besser zu ertragen. So freue ich mich schon heute auf den nächsten LBG-Kurs. Man lernt nie aus und alles kann nur besser werden.


 Mehr über unsere Seminare in Lautsprache begleitende Gebärden (LBG)

Deutsche Hörbehinderten Selbsthilfe e. V. – Copyright © 2017. Alle Rechte vorbehalten.