"Mit den Augen hören" – Pantomime-Workshop mit JOMI

Die DHS bietet zu ihrem 30-jährigen Jubiläum erstmalig einen Pantomimen Workshop unter der Leitung des Diplom-Pantomimen JOMI an. Der Workshop findet am Samstag, 30. September 2017, im Rahmen des Herbstseminars statt. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen begrenzt.

Ziel des Workshops:

Längst hat man die Bedeutung der KÖRPERSPRACHE des Menschen erkannt. JOMI macht uns mit der Sprache des Körpers vertraut und weckt so nicht nur das Bewusstsein für die eigene Körpersprache und die des „Gegenübers“, sondern hilft mittels Lockerungs- und Konzentrationsübungen, Beobachtungs- Bewegungs- und Illusionstechniken, diese Sprache bewusst zu sprechen.

Pantomime fördert nicht nur das Körperbewusstsein und die körperliche Bewegung. Sie schult auch die Beobachtungsgabe und die Vorstellungskraft. Mit JOMI lernen wir anhand von Lockerungs- und Koordinationsübungen die Beherrschung unseres Körpers. Wir lernen, wie wir mithilfe von Illusionstechniken - wie Mimik und Gestik – Gegenstände sowie Handlungsabläufe sichtbar machen können. Durch Anwendung der Technik kleine Geschichten zu erzählen – ganz ohne Sprache.

Für Menschen mit Hörbehinderung ist Pantomime eine wichtige Form der Kommunikation. Mit JOMI lernen wir „mit den Augen zu hören“.

Wer ist JOMI?

Pantomime-Jomi-mit-weissem-Gesicht-zeigt-mit-Finger-flache-HandJOMI (JOsef MIchael Kreutzer) wurde in Bous im Saarland geboren und zählt zu den Spitzenkünstlern seines Faches. Er studierte bei Marcel Marceau an der École de Mimodrame“ in Paris. 1981 schloss JOMI sein Studium mit Diplom ab und arbeitet seitdem als Solopantomime und Dozent für Pantomime, Körpersprache und Bühnenkunst. JOMI ist ein weltweit anerkannter und beliebter Künstler – seine Sprache wird überall verstanden. Seine Kunst der Stille gibt uns das, was wir in unserer hektischen lauten Zeit am meisten brauchen: Das Innehalten – die Stille – das Berühren der Seele durch Fantasie und Nachdenklichkeit oder wie JOMI es ausdrückt: „Pantomime ist die Poesie der Stille.“

Das Seminar ist Bestandteil des Herbstseminars: Teilnehmer dieses Workshops nehmen am Sonntag auch an der Diskussionsrunde zur Selbsthilfearbeit teil.

Organisatorische Hinweise

Wann:

Samstag, 30.09.2017, 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 -15:30 Uhr

Teilnehmer:

Max. 20

Referent:

JOMI

Tagungsort:

Hohenwart Forum, Schönbornstr. 25, 75181 Pforzheim (www.hohenwart.de)

Teilnahmegebühren:

Kosten pro Person (inkl. Seminarkosten, Übernachtung und Vollverpflegung)

Im Einzelzimmer: 245 €

Im Doppelzimmer: 225 €

Zuschlag für Nichtmitglieder: 90 €

Die Preise gelten vorbehaltlich der Genehmigung der beantragten Fördermittel.

Anmeldung:

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich, das Seminar fand bereits statt.

Das DHS-Herbstseminar sowie das Pantomimeseminar wurden im Rahmen der Selbsthilfe-Förderung nach § 20 h SGB V finanziell durch die BARMER gefördert.

Barmer Logo

 

Deutsche Hörbehinderten Selbsthilfe e. V. – Copyright © 2019. Alle Rechte vorbehalten.