DHS Herbstseminar 2014: Gelingende Kommunikation

Das Seminar hat bereits stattgefunden - keine Anmeldung mehr möglich.

DHS HERBSTSEMINAR, 25. bis 28.09.2014, Hohenwart Forum, Pforzheim

„Man hört nur mit dem Herzen gut" (aus „Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupery)

Aktives Zuhören und Beziehungsgestaltung für eine gelingende Kommunikation auf Grundlage des Personzentrierten Ansatzes von Carl R. Rogers

Referentin: Ilse Eichler, Beraterin (GWG + DFG), Praxis für Persönliche Weiterentwicklung (PPW!e), Frankfurt/Main

Es ist im Leben sehr selten, dass uns jemand zuhört und wirklich versteht, ohne gleich zu urteilen. Dies ist eine sehr eindringliche Erfahrung. (Carl Rogers in den 80er Jahren)

Bei jeder Form von Kommunikation geht es darum, sich selbst verständlich zu machen und von anderen verstanden zu werden. Bei der Häufigkeit von Missverständnissen im zwischenmenschlichen Bereich drängt sich also die Frage auf: Wie kann ich wirklich verstehen, was der andere meint?!

Wohlgemerkt geht es hierbei nicht primär um das Hören, das natürlich rein organisch wichtig im Austauschen von Nachrichten ist, sondern es geht darüber hinaus um ein tieferes, sinnhaftes Verstehen!

Hier setzt die Methode des Psychologen, Therapeuten und Autors Carl R. Rogers an. Er beschäftigte sich sein Leben lang mit der Frage: „Wie können wir Beziehungen gestalten, die hilfreich sind und einem anderen Menschen in seiner Entwicklung fördern?" Daraus entwickelte er den Personzentrierten Ansatz, dessen Wirkung wissenschaftlich untermauert wurde.

Dieser Ansatz aus der humanistischen Psychologie funktioniert hauptsächlich auf der Basis der drei Grundbedingungen von Rogers. Diese sind:

  1. Kongruenz/Echtheit
  2. Wertschätzung/Akzeptanz sowie
  3. Empathie/Einfühlungsvermögen

Die daraus resultierende innere Haltung hat enorme Auswirkungen auf die Gestaltung unserer Beziehungen zu anderen Menschen und in der Folge auf die Kommunikation mit ihnen. Im Seminar können Sie Ihr Bewusstsein für diese Fähigkeiten öffnen und erweitern.

Daneben werden Sie auch Gelegenheit haben, die Methoden „Aktives Zuhören" und „Spiegeln" kennenzulernen, die Ihnen hilfreiche „Werkzeuge" beim Gelingen Ihrer Kommunikation sein können.

Außerdem wird auf die belastenden Auswirkungen von „Bewertungen" eingegangen. Diese erschweren maßgeblich eine offene innere Haltung. Durch das Unterlassen von Bewertungen und mit der Stärkung Ihres ehrlichen, empathischen, und wertschätzenden Wesens können Sie einen roten Teppich für Ihre gelingende Kommunikation bereiten. Dann nämlich hören Sie „...mit dem Herzen gut."

Die Durchführung erfolgt in bewährten Strukturen der Erwachsenenbildung: Theorie-Input, Selbsterfahrung in Kleingruppenarbeit, Training des Erlernten zur Festigung.

Ziele des Seminars:

  • Vermittlung der Basisvariablen der Personzentrierten Gesprächsführung
  • Kennenlernen und Anwendung des „Aktives Zuhörens" und „Spiegelns"
  • Hilfe zur Selbsthilfe (Selfempowerment).

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 30 Personen

Tagungsort:

HOHENWART FORUM, Schönbornstr. 25, 75181 Pforzheim-Hohenwart, www.hohenwart-forum.de , Tel. 07234/606-0

Anreise: Donnerstag, 25.09.2014, bis 17 Uhr
Abreise: Sonntag, 28.09.2014, nach dem Mittagessen
Transfer (Pforzheim Bahnhof nach Hohenwart und zurück):

  • Bahnfahrer können mit der Buslinie 741/742 alle 30 Minuten Hohenwart erreichen (Fahrplan: http://www.pforzheimfaehrtbus.de/strecken-fahrplaene/linie/10-741-742).
    Von der Bushaltestelle bis zum Tagungshaus wird von der DHS ein Shuttle eingesetzt.
  • Mit dem Taxi gibt es Sonderkonditionen, bitte beim Tagungshaus erfragen. Ausführliche Beschreibungen gibt es unter „Service" auf der Webseite vom Tagungshaus.

 

Kosten pro Person
Inklusive Seminarkosten, Übernachtung und Vollverpflegung: 260,- € im Einzelzimmer, 230,- € im Doppelzimmer, Zuschlag für Nichtmitglieder 90,- €

Anmeldung:
Es gibt noch freie Plätze (Stand 05.07.2014). Die Anmeldung ist bis Ende Juli 2014 verlängert: Anmeldeformular als ausfüllbare PDF-Datei für den E-Mail-Versand.

 

 

Ablauf:

Nach dem Abendessen am Donnerstagabend wird es einen Einstieg geben, verbunden mit Vorstellung und Technikprobe.

Freitag ist Pforzheim unser Ziel. Dort gibt es mehrere Möglichkeiten (u.a. Führung Schmuckmuseum, Stadtführung), Details werden noch ausgearbeitet. Wer schon weiß, dass ihn eine spezielle Führung interessiert, den bitten wir, uns das vorab mitzuteilen (erleichtert uns die Planung). Durch die regelmäßig verkehrenden Busse sind wir flexibel (so könnte der Aufenthalt noch eigenständig verlängert werden). Grundsätzlich ist eine zeitige Rückkehr angedacht, da abends die Mitgliederversammlung stattfinden wird (u.a. mit Vorstandswahl), ein früherer Beginn als bisher wird angestrebt.

Gebärden- und Schriftdolmetscher sind vorgesehen, FM-Technik steht zur Verfügung, das Tagungshaus ist barrierefrei gebaut (Details siehe www.hohenwart-forum.de), Einzelzimmer stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

Das HOHENWART FORUM bietet sich auch für außerhalb des Seminarzeitraumes für einen Aufenthalt an, um die Möglichkeiten rundherum kennenzulernen. Bitte sich dazu mit dem Haus direkt in Verbindung setzen.

Wir hoffen nun, mit dem Haus, dem Programm und dem Seminarinhalt euer Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf rege Teilnahme. Details zur Anmeldung und den Kosten gibt es für Mitglieder mit dem TICKER 1/2014 im Frühjahr bzw. an dieser Stelle auf der DHS-Homepage. Fördermittel werden beantragt.
Seminar-Kontaktadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzliche Einladung!

Für den Vorstand
Helmar Bucher

Seminarbeschreibung und Bild von Ilse Eichler, siehe auch www.loesen-und-leben.de

Deutsche Hörbehinderten Selbsthilfe e. V. – Copyright © 2019. Alle Rechte vorbehalten.