DHS HERBSTSEMINAR 2013 mit dem Thema Grenzerfahrungen

Zimmer-Burg-Fürsteneck-Schrank-Bett-Tür

Bitte nicht mehr anmelden - die Veranstaltung hat bereits stattgefunden - Bericht folgt.

HERBSTSEMINAR vom 29.08. - 01.09.2013 auf Burg Fürsteneck

Grenzerfahrungen: Aus dem Leben für das Leben

Unser Leben ist (mit)bestimmt durch Grenzen um uns, in uns, durch uns. Sie wollen erkannt, bewertet, bestimmt, erfahren, überwunden, neu definiert … werden.  Wo anders, als auf einer Burg, die gegen Ende des 13. Jahrhunderts als Grenzbefestigung erbaut wurde, lässt sich mehr über diese und andere Grenzen erfahren?

Anmeldeschluss für dieses Seminar ist der 30.06.2013.

Grenzen in der eigenen Lebenswelt

Mit dem Seminar auf Burg Fürsteneck ist es möglich, sich mit Gleichbetroffenen und Angehörigen und unter Begleitung von sehr kompetenten und sympathischen Seminarleiterinnen in geschütztem Rahmen dem Thema «Grenzen in der eigenen Lebenswelt» zu widmen. Zudem ist die Thematisierung verschiedener Aspekte und aktive Auseinandersetzung besonders mit den Anteilen, die das soziale Miteinander für Menschen mit Hörbehinderung in der Gesellschaft betreffen möglich:

  • körperliche Grenzen
  • emotionale Grenzen
  • Grenzen des Denkens
  • institutionelle Grenzen
  • hilfreiche Seiten von Grenzen

Als Mittel werden Methoden der musisch-kulturellen Bildung genutzt (Bildende Kunst und Theater). Diese Methoden ermöglichen eine direkte Erfahrung mit dem Thema, Probehandlungen und Reflexion. Es wird sowohl in der Gesamtgruppe als auch in der Kleingruppe gearbeitet.

Schriftdolmetscher, hörunterstützende Technik (FM-Anlage) und Räume mit besonderer Ausstrahlung und Ausstattung tragen zum Gelingen bei, ebenso die modernen und sauberen Zimmer. Wir sind uns sicher, dass das ein besonderes und unvergessliches Event wird. Bequeme und unempfindliche Kleidung (bildende Kunst) wird empfohlen.

Am Freitag findet nach dem Frühstück eine gemeinsame Busfahrt ins nahe gelegene Grenzland zum Museum „Haus an der Grenze“ und Besichtigung des ehemaligen US-Beobachtungsstützpunktes  US-Camp „Point Alpha“ statt. Auch der WEG DER HOFFNUNG mit vierzehn monumentalen Skulpturen auf einer Strecke von eineinhalb Kilometer Länge ist möglich. Anschließend erfolgt die Weiterfahrt in den Heimatort von unserem Mitglied und Mitorganisatorin Antje Berk, mit Kirchenbesichtigung und Kaffeetrinken. Rückkehr bis 15 Uhr.

Eine Besonderheit wird sein, dass zeitgleich zum Herbstseminar noch die Teilnehmer des LBG-Rhetorik-Workshops auf der Burg sein werden. Die Gemeinschaft in der freien Zeit ist damit möglich, und der Austausch über die Erlebnisse und Arbeit in den einzelnen Kursen wird sicher spannend und interessant.

Teilnahme am Herbstseminar

  • Das Seminar ist offen für Mitglieder, Nichtmitglieder und auch für Partner. Es findet statt bei mindestens 20 und höchstens 30 Teilnehmer/innen.

Termin: von Donnerstag, 29.08. bis Sonntag, 01.09.2013

Die Anreise erfolgt am Donnerstag bis 18 Uhr. Abreise am Sonntag nach dem Mittagessen. Da am Sonntag kein Bus fährt wird ein Transfer von der Burg zum Bahnhof Hünfeld organisiert, womit Verbindungen in alle Richtungen ab Fulda dann möglich sind. Die Angabe des Ziel- bzw. Abfahrtbahnhofs mit Uhrzeit ist deshalb erforderlich.

Ort: Burg Fürsteneck liegt in der Mitte von Deutschland, zwischen Fulda und Bad Hersfeld/Eisenach, Zielbahnhof ist Hünfeld, Busstation Eiterfeld oder Fürsteneck je nach Tageszeit. Unter www.burg-fuersteneck.de gibt es weitere Infos.

Da die Zufahrt und der Innenbereich der Burg mit Kopfsteinpflaster belegt sind bitte auf geeignete Schuhe achten, für den Ausflug ist festes Schuhwerk erforderlich.

Referentinnen:

  • Friederike Strub: Diplom Kunsttherapeutin, Systemische Beratung, Weiterbildung in Palliative Care, Langjährige Erfahrung in der Begleitungvon Gruppen mit „special needs“ / Familien mit Kindern mit Behinderung
  • Christine Holzer: Diplom Sozialpädagogin, Psychosoziale Beratung und Gesundheitsförderung, Spiel- und Theaterpädagogin (AGS), Yogalehrerin (BYV), Therapeutin Systemische Selbstintegration nach Langlotz

Kosten*: pro Person, inklusive Seminarkosten, Übernachtung und Vollverpflegung
Im Einzelzimmer: 230 €*
Im Doppelzimmer: 200 €*
Zuschlag für Nichtmitglieder: 90 €*

*Die veröffentlichten Preise gelten vorbehaltlich der Genehmigung der beantragten Fördermittel. Endgültige Preise können erst nach Eingang des Förderbescheides mitgeteilt werden.

Anmeldung

Das folgende Formular können Sie online ausfüllen bzw. downloaden. Klicken Sie auf die Anlage, um das Programm mit Adobe Reader oder Adobe Acrobat zu öffnen und auszufüllen. Gegebenenfalls erhalten Sie die Meldung, dass das PDF nicht richtig angezeigt wird. Wählen Sie dann "Dokument mit einem anderen Programm öffnen" und wählen Sie den Adobe Reader aus. Klicken Sie nach dem Ausfüllen auf 'Senden', um Ihre Daten an die Deutsche Hörbehindertenselbsthilfe zu senden. Um zur Webseite zurückzukommen, schließen Sie das Fenster.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich nur für eines der Seminare anmelden können: LBG-Rhetorik-Workshop oder Herbstseminar. Ein Wechsel ist ausgeschlossen.

Anmeldeschluss ist der 30.06.2013, die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt. Bei Schwierigkeiten mit dem Formular, können Sie dieses auch ausdrucken, von Hand ausfüllen und an die im Formular genannte Adresse per Fax oder Brief übermitteln.

Die Anmeldung mit dem beigefügten Formular ist verbindlich. Mit der Teilnahmebestätigung wird die Zahlung des Teilnehmerbetrages fällig und erst mit dem Eingang des Geldes die Teilnahme gültig. Bei Absagen, für die kein Ersatz gestellt werden kann, muss die DHS die von Burg Fürsteneck erhobenen Stornokosten in Rechnung stellen. Wir bitten dafür um Verständnis.

Bitte nicht mehr anmelden - die Veranstaltung hat bereits stattgefunden - Bericht folgt.

Deutsche Hörbehinderten Selbsthilfe e. V. – Copyright © 2019. Alle Rechte vorbehalten.