HERBSTSEMINAR 2012 - Vorschau und Anmeldung

Das Jubiläumsjahr 2012 – Wege zurück in die Zukunft

Bitte nicht mehr anmelden - das Seminar fand bereits statt!!

Das Jubiläumsjahr 2012 – Wege zurück in die Zukunft

Ein alter neuer Anfang in die Welt des Verhaltenstrainings
Hauptreferent: Dr. Ulrich Hase

Mit unserem Aufruf, das Teilnahmeinteresse für das Jubiläums-HERBSTSEMINAR und Feier zu signalisieren, trafen wir den Nerv der Mitglieder. Wir wollten herausfinden, wie viele Leute denn überhaupt in den hohen Norden nach Rendsburg kommen würden. Der Vorstand hatte im Vorfeld mit einem großen Interesse gerechnet und die eingegangenen Meldungen übertrafen dann bei weitem unsere Erwartungen.

Wenn sich zum verbindlichen Anmeldetermin wirklich alle anmelden, dann steht uns im Jahr 2012 ein Mega-Ereignis bevor, welches in die Vereinsgeschichte eingehen wird.

Dem Vorstand ist bewusst, dass die Veranstaltung ein gewaltiger Kraftakt ist, für den viele Helfer wichtig sind. Deshalb hat Ines Reimann das Angebot einiger »Nordlichter« zur Hilfe und Unterstützung bei der Organisation angenommen. Vor Ort gibt es Mitglieder, die dem also Vorstand aktiv zur Seite stehen werden. Dafür schon jetzt an dieser Stelle der herzlichste Dank des Vorstands im Namen der Mitglieder. Wertvolle Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung erhalten wir auch durch das Reha-Zentrum für Hörgeschädigte Rendsburg. 

Hörtaktik und Verhaltenstraining - eine Rendsburger Erfindung

Im Mittelpunkt des HERBSTSEMINARs und Jubiläumswochenendes soll die Erfindung der Rendsburger stehen: Hörtaktik und Verhaltenstraining. Vor 1983 wurden diese Fragen für Hörgeschädigte nirgends behandelt. Der Geist von Rendsburg ist gerade in der DHS allgegenwärtig. Wir wollen erreichen, dass ihn alle Teilnehmer (wieder-) entdecken.

Die DHS bietet mit dem diesjährigen HERBSTSEMINAR die Möglichkeit, an die Wurzeln der organisierten Selbsthilfe zurückzukehren, Vergessenes aufzufrischen und Wege für das eigene Verhalten in die Zukunft (wieder) zu finden. Alle Seminarteilnehmer können Berater als auch Ratsuchende sein.

Während der Tagung in Rendsburg sollen Fragen aus dem Verhaltenstraining in verschiedenen Gruppen bearbeitet und in Rollenspielen erprobt werden. Nach einer gemeinsamen Einführung ins Thema mit dem Hauptreferenten Dr. Ulrich Hase wird das große Plenum in vier verschiedene Arbeitsgruppen geteilt, die von Mitarbeitern des Reha-Zentrums für Hörgeschädigte Rendsburg betreut werden.

1. Ich bin schwerhörig. Na und? – Nonverbale Kommunikation, Körpersprache und manuelle Zeichensysteme
2. Schlecht hören konntest du schon immer gut – Missverstehen beim Absehen
3. Was hast du gesagt? – Gezielter Einsatz von unterschiedlichen Fragetechniken
4. Verstehen und verstanden werden – Ein gutes Gespräch besteht aus gemeinsamen Schritten von beiden Kommunikationspartnern

Die Arbeitsgruppen sollen standardmäßig entsprechend unserem besonderen Anspruch an die „barrierefreie Kommunikation – jeder soll jeden verstehen“ abgesichert werden: Mit LBG-Dolmetscher, Mitschreibekräften und Hörtechnik.

Die Ergebnisse werden am Ende der Tagung zusammengeführt. Ziel ist es, ganz konkrete Hinweise und Tipps von den Teilnehmern für die Teilnehmer zu vermitteln, die zu praktischen Verhaltensstrategien führen.

Hier also unsere Pläne:
Donnerstag, 20.09.2012
• Anreise bis ca. 18.00 Uhr
• 18:00 Uhr Abendessen
• 19:30 Uhr Einführung ins HS durch Dr. Ulrich Hase

Freitag, 21.09.2012
• 09:00 Uhr Workshop-Tag
• 18:00 Uhr GrillabendAnreise  

Samstag, 22.09.12
• 09:00 UhrHERBSTSEMINAR 2012
• 19:00 Uhr Jubiläums-Büfett
• 20:30 Uhr Jubiläumsfeier 25 Jahre Deutsche Hörbehinderten Selbsthilfe

Sonntag, den 23.09.12
• 09:00 Uhr DHS-Mitgliederversammlung
• 12:00 Uhr Mittagessen und Abreise

Teilnehmer: max 110 TeilnehmerInnen

Bitte nicht mehr anmelden - das Seminar fand bereits statt!!