Kultur ohne Barrieren – Konzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und der Festspiele Wismar

„Barrierearme Großereignisse in Mecklenburg-Vorpommern“, das Pilotprojekt mit Sitz in Schwerin, ist seit einigen Monaten fleißig bei der Vorbereitung von zugänglichen Veranstaltungen und Konzerten unterstützend tätig.

Für 2016 stehen vor allem die Veranstaltungen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, dem Kooperationspartner des Projektes, im Fokus. Des weiteren sind die Veranstaltungen der Festspiele Wismar, "Faust" vom 07.-24.07. und "Jedermann" 28.07. - 07.08.2016 mit FM-Anlage ausgestattet.

Funkübertragungsanlagen und Gebärdensprache bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern 

Für hörgeschädigte und gehörlose Besucher sollen zum einen hörverstärkende Funkübertragungsanlagen (mit und ohne Hörgerät nutzbar) bei einer Vielzahl von Veranstaltungen eingesetzt werden.

Zum anderen werden 3 Konzerte live in Gebärdensprache übersetzt. Dazu zählen das allseits beliebte „Kleine Fest im Großen Park“ im Ludwigsluster Schlosspark am 12.08.16, welches jährlich bis zu 18.000 Besucher anzieht sowie das Eröffnungskonzert (17.06.16 in Wismar) und das Abschlusskonzert (17.09.16 in Neubrandenburg) der Festspielsaison. Konzerte, vor allem mit klassischer Ausrichtung, in Gebärdensprache zu übersetzen, ist in Mecklenburg-Vorpommern bis dato einmalig.

Darüber hinaus gibt es für behinderte Menschen verschiedene Unterstützungsangebote wie Programme als barrierefreie PDF oder in Brailleschrift sowie die Möglichkeit eines früheren Einlasses mit Begleitung. Details hierzu sind unter www.festspiele-mv.de/barrierefrei zu finden.

Grundsätzlich ist es von Vorteil, wenn sich Interessierte vorher anmelden und ihren persönlichen Bedarf angeben. Katharina Rupnow und Kevin Weltzien vom Projekt stehen jederzeit beratend zur Seite.

Festspiele Wismar barrierefrei und inklusiv

Die „Festspiele Wismar“ entwickeln ein inklusives Projekt, das Menschen mit und ohne geistig/körperlicher Behinderung im Spiel zusammenbringt. Laiendarsteller der Wismarer Werkstätten stehen gemeinsam mit den Darstellern des „Faust“ vor einem breiten Publikum auf der Bühne der St.-Georgen-Kirche. Darüber hinaus stehen die „Festspiele Wismar“ für Barrierefreiheit: am 24.07.2016 wird der „Faust“ komplett barrierefrei - auch für Menschen mit Seh- und Hörbehinderung angeboten. Alle Veranstaltungen der Festspiele Wismar, "Faust" vom 07.-24.07. und "Jedermann" 28.07. - 07.08.2016 sind mit FM-Anlage ausgestattet. Details zum Programm finden Sie auf der Webseite der Festspiele Wismar: http://festspiele-wismar.de/

Mehr über das Projekt

Ziel

  • Großereignisse so barrierearm wie möglich gestalten;
  • Veranstalter und Spielstättenbetreiber sensibilisieren und eine Nachhaltigkeit erreichen;
  • das Lebensgefühl, die Einbindung in die Gesellschaft und in das soziale Zusammenleben steigern.

Aufgabe

  • Veranstalter in Mecklenburg-Vorpommern unterstützen, ihre Angebote an die Bedürfnisse von Besuchern mit
  • Behinderungen anzupassen;
  • die Barrierefreiheit von touristisch relevanten Veranstaltungen verbessern bzw. umsetzen

Weitere Informationen:

Haus der Begegnung Schwerin e.V.
Perleberger Straße 22
19063 Schwerin

Tel. 0385-3000 815

Mobil: 0160-859 02 27

Fax: 0385-3041799

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Facebook: www.facebook.com/KulturohneBarrieren

Webseite des Projekts: "Barrierefreie Großereignisse in Mecklenburg-Vorpommern" beim Kompetenzzentrum für Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen, Schwerin.

Übersicht über die Veranstaltungen 2016

Deutsche Hörbehinderten Selbsthilfe e. V. – Copyright © 2019. Alle Rechte vorbehalten.