LBG-Workshop 2019 – Lautsprache Begleitende Gebärden für Anfänger und Fortgeschrittene

gezeichnete Haende rosa und orangefarben Schriftzug LBG DGSDie Deutsche Hörbehinderten Selbsthilfe e. V. (DHS) bietet vom 30. September bis 6. Oktober 2019 in Bad Bevensen einen LBG-Rhetorik-Workshop an – das Erlernen und Vertiefen der Lautsprache Begleitenden Gebärden für Anfänger und Fortgeschrittene.

Referent: Klaus G. Pufahl, Mitarbeiter und Dozent, LOOR ENS GbdR. Köln

Lautsprachbegleitende Gebärden (LBG) machen die Lautsprache sichtbar; sie bilden keine eigenständige Sprache. Gesprochene Worte werden durch Gebärden begleitet, die der Deutschen Gebärdensprache (DGS) entliehen und an die Lautsprache angepasst sind. Die Lautsprache bleibt dabei als Grundlage bestehen. LBG bilden somit eine hilfreiche Brücke zwischen der akustisch nicht verstandenen verbalen Lautsprache und der Schriftsprache.

Besonders für hochgradig schwerhörige Menschen sind, neben der technischen Unterstützung über Cochlea-Implantat und Hörgerät, das Absehen vom Mundbild und die lautsprachbegleitenden Gebärden sehr wichtige Hilfsmittel, um die Kommunikation untereinander ganz wesentlich zu erleichtern.

Viele haben in einer Reha-Maßnahme für hörgeschädigte Menschen Basiskenntnisse der LBG erlernt und wollen diese Auffrischen bzw. Weiterentwickeln. Vorhandene Kenntnisse können vertieft und der Gebärdenschatz erweitert werden, sodass die Teilhabe am öffentlichen Leben besser möglich ist.

Wie schon im Jahr zuvor wird der LBG-Rhetorik-Workshop wieder von der Firma LOOR ENS GbR, Köln, durchgeführt. Der Dozent Klaus G. Pufahl ist selbst gehörlos und verfügt als Mitarbeiter und Dozent von LOOR ENS über langjährige Erfahrungen im Umgang mit Hörbehinderten und Ertaubten.

Es wird also wieder ein intensiver, lehrreicher und spannender Kurs werden. Mit dem Workshop wird der für die TeilnehmerInnen erforderliche Vokabelschatz im individuellen Lerntempo der Gruppe erlernt. Es werden Inhalte und Gegebenheiten aus dem Alltag mit rhetorischen Stilmitteln in LBG umgesetzt.

Bei der Durchführung stehen uns darüber hinaus Beamer, Tafel, Flipchart usw. zur Verfügung. So hat jeder Teilnehmer die bestmöglichste Chance, diese Fortbildung mit optimalem Nutzen für sich zu erleben und die Befähigung zur Weitergabe an andere vor Ort zu erlangen.

Der LBG-Rhetorik-Workshop ist offen für alle (Schwerhörig & Guthörend, Jung & Alt, Anfänger & Fortgeschrittene) und sicherlich auch für Partner interessant.

Organisatorische Hinweise:

Tagungsort:

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e. V.
Klosterweg 4
29549 Bad Bevensen
(gsi-bevensen.de)

Anreise:

Montag, den 30. September 2019 bis 17 Uhr

Abreise:

Sonntag, den 06. Oktober 2019 nach dem Mittagessen (14 Uhr).

Teilnehmerzahl:

maximal 10

Referent:

Klaus G. Pufahl, LOOR ENS/Köln

Teilnehmergebühren

Kosten pro Person (inkl. Seminarkosten, Übernachtung und Vollverpflegung):
Im Einzelzimmer: 350 €
Im Doppelzimmer: 330,00 €
Zuschlag für Nichtmitglieder: 90 €

Die Preise gelten vorbehaltlich der Genehmigung der beantragten Fördermittel.

Anmeldung:

Das Seminar hat bereits stattgefunden, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich!

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst, hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.