Workshop: Mein Handicap ist meine Stärke – 16. bis 19. Mai 2019 in Chorin

2. DHS–FORTBILDUNGSSEMINAR für Hörbehinderte (ehemals SPRECHERSEMINAR)

Termin: 16. bis 19. Mai 2019
Referentin: Jana Verheyen, Audio Coach
Tagungsort: Chorin (Brandenburg)

Je größer eine Hörminderung, desto schwieriger gestaltet sich die Kommunikation mit dem Umfeld. Glücklicherweise kann das „Hindernis“ Hörminderung durch eine aktive Mitarbeit der in der Regel besser hörenden Kommunikationspartner erstaunlich oder zumindest relativ gut überwunden werden.

Voraussetzung dafür ist, dass der Hörgeschädigte seine Hörsituation und die damit verbundenen Notwendigkeiten für eine gelungene Kommunikation so erläutert, dass die anderen die Problematik nachvollziehen können und die Lösungen gerne, freiwillig und vor allem auch langfristig umsetzen. Das gelingt umso besser, je bewusster sich Betroffene mit ihren akustischen Grenzen auseinandersetzen, kreativ nach Möglichkeiten zur Verschiebung der Grenzen suchen und je souveräner, „selbst-bewusster“ und teamorientierter sie all das kommunizieren.

Die Notwendigkeit, sich aufgrund der Hörbehinderung mit den eigenen Möglichkeiten auseinanderzusetzen und die vermeintlichen Grenzen zur akustischen und damit auch sozialen Integration zu überwinden, bietet dabei viel Potenzial, um auch menschlich an sich zu wachsen. Die zentralen Fragen dieses Wochenendseminars lauten somit: Wie werden Hörgeschädigte zu Lösungsoptimierern für die eigene akustische und damit auch soziale Integration? Wie schaffen sie es, das Umfeld in die Lösungsfindung mit einzubeziehen? Und wie können sie den alltäglichen Hörstress zum Anlass nehmen, bewusster mit den eigenen Ressourcen hauszuhalten? Kurz: Wie können Hörgeschädigte an ihrem Handicap wachsen?

Konkret werden die Teilnehmer angeleitet, in Übungen und Gruppengesprächen gemeinsam zu erkennen, wie hilfreich eine positive, „selbst-bewusste“ innere Einstellung für eine zielführende Kommunikation ist und wie leicht – auch dank erläuterter Tipps und Tricks für die Kommunikation – tragfähige Lösungen mit dem Umfeld gefunden werden können.

Auch der anhaltende Hörstress erfordert einen bewussten Umgang mit den eigenen Ressourcen. Neben der Erläuterung, wie Stress entsteht und wie er reduziert werden kann, geht es darum, die Ursachen für die Überforderung herauszufinden, nach Wegen zur Optimierung zu suchen und über eine einfache Atemtechnik auch in stressigen Zeiten zur inneren Ruhe zu finden.

Referentin:

Porträt Jana Verheyen

Jana Verheyen ist Audio Coach, systemischer Coach, Betriebswirtin, langjährige Marketing- und Kommunikationsberaterin und selber von Schwerhörigkeit betroffen. Sie berät und coacht Schwerhörige, hält Vorträge, leitet Selbsthilfe-Seminare und berät Kliniken, Organisationen etc. zu den Folgen einer Hörminderung und dem lösungsorientierten Umgang damit (www.audio-coaching.net).

Jana Verheyen hat auch das Online-Hörtraining VERHEYEN (www.online-hoertraining.de) entwickelt, um Hörgeräte- und CI-Träger darin zu unterstützen, sich lösungsorientiert mit ihrer Hörminderung auseinanderzusetzen, ihren Lebensalltag akustisch zu erkunden und ihr Sprachverstehen zu verbessern.

Teilnehmer:

  • mindestens 10, maximal 15 Teilnehmer
  • Für dieses Seminar können sich alle Mitglieder der DHS bzw. Gäste anmelden; es ist somit nicht nur für Mitglieder von SHG geeignet.
  • Die Anmeldebestätigung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Tagungshaus:

Hotel Haus Chorin, Neue Klosterallee 10, 16230 Chorin, www.chorin.de


Runder Tisch

Wie in den Vorjahren ergänzen wir unser Seminar-Angebot durch die inzwischen schon traditionelle Diskussionsrunde am RUNDEN TISCH, einer Initiative der DHS, die für bereits bestehende Selbsthilfegruppen (SHG) Gelegenheit zum Informationsaustausch bietet und neuen Gruppen(leitern) erste Anleitungen aus der Praxis geben soll. Es werden auch allgemeine Themen besprochen, die alle Betroffenen interessieren. Der RUNDE TISCH lebt im Wesentlichen davon, dass sich alle Teilnehmer mit ihren Fragen und Erfahrungsberichten einbringen und so immer wieder praktische Selbsthilfe-Arbeit vermittelt und geleistet werden kann.

RUNDER TISCH: Freitag, 17.05.19 (09.00 bis ca. 16.00 Uhr)


Kosten

Teilnahmegebühren Seminar inkl. Unterkunft/Vollverpflegung:

  • Do bis So 210,00 € für DHS-Mitglieder; Fr bis So 190,00 € für DHS-Mitglieder
  • Aufpreis für Nicht-Mitglieder: 90 Euro
  • Tagesgäste RUNDER TISCH: Die Pauschale inkl. Mittagessen für Tagesgäste am RUNDEN TISCH beträgt 20 €.

Die Preise gelten vorbehaltlich der Genehmigung der beantragten Fördermittel durch die Krankenkasse. Über die endgültigen Preise werden wir rechtzeitig informieren.

Außer der FM Anlage stehen uns voraussichtlich auch wieder Schriftdolmetscher zur Verfügung.

Anmeldung

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist verbindlich. Bei Absagen, für die kein Ersatz gestellt werden kann, muss die DHS die von der Tagungseinrichtung erhobenen Stornokosten in Rechnung stellen. Dafür bitten wir um Verständnis.

Für das Seminar hat die DHS Fördergelder aus der GKV-Selbsthilfeförderung beantragt; je nach Bewilligung können wir Zuschüsse zu den Fahrtkosten zahlen; eine Entscheidung darüber fällt wegen der Zuteilung der Förderung allerdings voraussichtlich erst sehr kurzfristig vor dem Seminar.

Anmeldeformular: Fortbildungsseminar 2019 (ausfüllbares PDF/167 KB)

Anmeldungen bitte per Post an die im Anmeldeformular genannte Adresse senden oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anmeldeschluss: 20. März 2019

Deutsche Hörbehinderten Selbsthilfe e. V. – Copyright © 2017. Alle Rechte vorbehalten.